Das vor 100 Jahren in den Markt eingeführte „Maria weiß“, eines der erfolgreichsten Rosenthal Porzellanservices, zeigt neben der klassizistisch anmutenden Form und Gestaltungselementen des Biedermeier ein fein geschwungenes Granatapfel-Relief. Dieses Service steht als Metapher für ein aus der Sicht syrischer Kriegsflüchtlinge anzustrebendes Ziel: ein bürgerliches Deutschland.

Der Granatapfel ist eine Frucht von kulturgeschichtlicher Bedeutung sowohl in der griechischen Mythologie als auch in der Bibel und dem Koran. Er steht für Leben und Fruchtbarkeit aber auch für Macht, Blut und Tod. Beheimatet in West- und Mittelasien reift diese Frucht nach der Ernte nicht nach. Allein die Türkei exportiert 100.000 Tonnen Granatäpfel pro Jahr. Die prozessoptimierten, sicheren Lösungen führender Logistiker ermöglichen einen wirtschaftlichen Transport auch empfindlicher Lebensmittel in die Europäische Union. 

Im September 2015 rief der tragische Tod eines 3-jährigen syrischen Jungen weltweit Bestürzung hervor. Allein zwischen diesem Zeitpunkt und Februar 2016 ertranken mehr als 340 Kinder im östlichen Mittelmeer, viele von ihnen Babys und Kleinkinder. IOM, UNHCR und UNICEF befürchten, dass die tatsächliche Opferzahl noch höher liegt.

Ich beginne zu rechnen: ein Granatapfel wiegt etwa ein Pfund. Eine Kiste türkischer Granatäpfel, die acht Stück beinhaltet, kostet im deutschen Großhandel etwa 11 Euro. Ein Kind wiegt +/- 20 Kilo. Warum muss es auf der Flucht nach Europa in ein unsicheres Boot steigen? 

Die keramische Arbeit — Papier-Porzellanstreifen schlingen sich zu einer einem Nest anmutenden Form, die eine eiförmige, leere Halbschale trägt. Das leere, zerbrechliche Nest symbolisiert Syrien, das Land, das kriegsbedingt gegenwärtig eine Generation verliert.

Juni 2016

 

# #

2018-05-07